AKTUELLES


05.06..2024

Pfarrausflug ins bayerische Loretto

Vollbesetzt war der Bus beim jüngsten Pfarrausflug der Pfarrei Gotteszell in den Gäuboden. In der Marienwallfahrtskirche von Sossau bei Straubing feierten die Ausflügler gemeinsam mit Pfarrer Tobias Magerl und Gemeindereferentin Steffi Haimerl zunächst eine Maiandacht, ehe der dortige Mesner die interessierte Besuchergruppe in die reiche Geschichte des Wallfahrtsortes und seiner Kirche einführte. Vor allem die die Überlieferung von der wundersamen Übertragung der Wallfahrtskirche, die Sossau den Beinamen eines „bayerischen Loretto“ eingebracht hat, faszinierte die Gotteszeller. Im benachbarten Gasthof wurde anschließend eingekehrt, ehe die Gruppe am frühen Abend wieder zurückkehrte ins Klosterdorf. Pfr. Magerl dankte abschließend Anna Giltner, die wiederum die Anmeldungen entgegengenommen hatte und verwies auf einen geplanten Ganztagesausflug im Oktober.

Bild "Pfarrei Gotteszell:Pfarrausflug_Gotteszell-2024.jpg"
Vor dem Gnadenbild der Wallfahrtskirche Sossau    
Foto: Haimerl

-------------------------------------------------------------------

29.05.2024

Feierlicher Abschluss des Marienmonats

Voll besetzt war die Gotteszeller Klosterkirche bei der letzten feierlichen Maiandacht am Abend des Dreifaltigkeitssonntags. Der Gotteszeller Kirchenchor und die Wandelbacher Stubenmusi erfreuten die Marienverehrer, die aus dem gesamten Teisnachtal gekommen waren. Beindruckend war aber auch das gemeinsame Singen und Beten vertrauter Lieder und Gebete in so großer Anzahl gläubigen Gottesvolkes. Nach dem eucharistischen Segen lud Pfr. Tobias Magerl noch zur traditionellen Lichterprozession auf den Kalvarienberg ein. Ein Teil der Maiandachtbesucher machte sich schließlich auf den nicht ganz unbeschwerlichen Weg hinauf zur Kreuzigungsgruppe, wo an der Marienkapelle mit dem Wettersegen und einem gemeinsamen „Segne Du, Maria“ diese erhebende Marienfeier ihren Abschluss fand.

Bild "Pfarreiengemeinschaft:Maiandacht_Kalvarienberg_Gotteszell-2024.jpg"
Ein Teil der Marienverehrer wagte den Aufstieg zum Gotteszeller Kalvarienberg.
Foto: Kaiser

-------------------------------------------------------------------

17.05.2024

11 Kinder feiern in Gotteszell Erstkommunion

Am vergangenen Sonntag war der lang ersehnte Tag der Erstkommunion für 11 Kinder aus der Pfarrei Gotteszell endlich gekommen. Bei sonnigem Wetter wurde sich vor der Kirche zum gemeinsamen Einzug aufgestellt. Um 10 Uhr konnte dann unter den musikalischen Klängen der Geiersthaler Herzdeandla festlich eingezogen werden. Vor dem Volksaltar nahmen Pfarrer Tobias Magerl und Gemeindereferentin Steffi Haimerl die Kerzen der Erstkommunionkinder entgegen und stellten sie in den, von Aushilfsmesnerin Melanie Schedlbauer, vorbereiteten Kerzenständer vor den Altar. Zu Beginn des Gottesdienstes begrüßte Pfarrer Magerl alle anwesenden Kinder mit ihren Familien und Angehörigen. Drei Erstkommunionkinder baten mit den vorgetragenen Kyrierufen um das Erbarmen Gottes. Nach der eindrucksvollen Predigt des Pfarrers, bei der auch besonders die Kinder miteinbezogen wurden, widersagten die Erstkommunionkinder, bei der Tauferneuerung dreimal dem Bösen und bezeugten dreimal ihren Glauben. Während des gemeinsamen Singens des Taufbundliedes, wurden die Erstkommunionkerzen von Gemeindereferentin Steffi Haimerl entzündet. Das fürbittende Gebet wurde stellvertretend von vier Erstkommunionkinder vorgebracht. Zum Kommunionempfang traten die Mädchen und Jungen einzeln nach vorne. Ehrfürchtig empfingen sie das Leib und das Blut Christi. Am Ende der Messfeier wurde sich dann zum gemeinsamen Gruppenfoto aufgestellt.

Die 11 Erstkommunionkinder der Pfarrei Gotteszell sind im Einzelnen:
Felix Brunner, Vincent Dachs, Rosalie Haimerl, Franca Kaiser, Milena Liebhart, Emil Pfeuffer, Frida Reuss, Joseph Schmid, Emilia Schuster, Victoria Strunz, Jonas Weinberger
Bild "Pfarrei Gotteszell:Kommunion_2024_Gotteszell.jpg"
Die Ministranten, Pfarrer Tobias Magerl, Gemeindereferentin Steffi Haimerl und die Lehrkräfte mit den 11 Erstkommunionkinder.

-------------------------------------------------------------------

26.09.2023

25 Jahre Jann-Orgel in Gotteszell

Auftaktkonzert mit Würzburger Domkantor Julian Beutmiller

Im Jahr 1999 wurde das imposante Orgelwerk der Firma Jann in der Gotteszeller Klosterkirche seiner Bestimmung übergeben und erfreut seither Gottesdienstteilnehmer wie Konzertbesucher gleichermaßen mit eindrucksvoller Klangfülle. Davon konnten sich auch die rund 100 Besucher eines Orgelkonzertes am vergangenen Sonntag überzeugen. Domkantor Julian Beutmiller war dazu aus Würzburg angereist. Julian Beutmiller ist seit November 2023 Domkantor am Kiliansdom in Würzburg und leitet die Chöre der Domsingknaben, die Choralschola und die Frauenschola Vox anima. Als Stellvertreter des Domkapellmeisters wirkt er außerdem im Domchor und den weiteren Chören der Dommusik mit. Zuvor war er als Regionalkantor und Bischöflicher Beauftragter für Kirchenmusik in der Diözese Regensburg mit Sitz im Kloster Metten tätig. Er studierte Kirchenmusik, Orgel, Chorleitung und Orgelimprovisation in London, Freiburg und Regensburg und absolvierte alle Abschlüsse summa cum laude.
Er ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe. Im Juli 2023 erhielt er den 3. Preis beim 18. Internationalen Wettbewerb für Orgelimprovisation in Schwäbisch Gmünd. Ebenso ist er Preisträger des Chorleitungswettbewerbes „Spitzenklänge“ (2021) und gewann im gleichen Jahr den Karg-Elert-Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb „Faszination Orgel“ in Mannheim. Julian Beutmiller konzertiert regelmäßig im In- und Ausland. Konzertreisen führten ihn bereits nach Frankreich, England, Tschechien und in die Schweiz und nun eben auch nach Gotteszell!
Zu hören waren Werke von Johann Sebastian Bach, César Franck, Franz Liszt sowie eigene Improvisationen. Mit langanhaltendem Applaus endete ein beeindruckendes Konzerterlebnis in Gotteszell. Im Laufe des Jahres sind weitere Konzertveranstaltungen der Pfarrgemeinde am Jubiläumsinstrument geplant.

Bild "Pfarrei Gotteszell:Jann-Orgel-Jubilaeum-25-1.jpg"

-------------------------------------------------------------------

26.09.2023

Gotteszeller Minis beim Bowlen

Ihre Treffsicherheit stellten die Ministranten aus Gotteszell am vergangenen Samstag in der Kartbahn in Geiersthal unter Beweis. Mit den schweren Bowlingkugeln wurden teilweise alle „Zehn“ abgeräumt. Da eine Stunde Bowling sehr anstrengend sein kann, wurde sich im Anschluss bei Burger, Pizza und Pasta wieder neu gestärkt. Organisiert hatten diesen erlebnisreichen Nachmittag die beiden Oberministrantinnen Angelina Trum (hintere Reihe 2. v. r.) und Kerstin Weinberger (hintere Reihe 2. v. l.). Auch Gemeindereferentin Steffi Haimerl (hintere Reihe 1. v. l.) schaute bei den gut gelaunten Minis vorbei und versuchte ebenfalls ihr Glück beim Bowlen

Bild "Pfarrei Gotteszell:Gotteszeller-Minis-Bowlen-2023.jpg"
Foto: Melanie Schedlbauer